Muttertag: von Pater Jörg Müller SAC

Schade, dass es ihn nur einmal im Jahr gibt.  Aber immerhin gibt s ihn überhaupt.  Es war die Idee einer amerikanischen Methodistin, die 1907 einen Gedenktag für Mütter durchsetzte. In Deutschland war 1923 die Premiere. Und als dann die Vermarktung des Tages überhandnahm, wollte die Gründerin den Tag wieder [...]

Abschied nehmen: von Pater Klaus Schäfer SAC

Das Leben ist eine einzige Serie von Abschieden. Von allen Personen und von allen Dingen müssen wir irgendwann Abschied nehmen. Spätestens am Ende unseres Lebens ist es soweit. Doch auch bis dahin nehmen wir Abschied. Der eine Abschied ist vorübergehend, in der Gewissheit, man trifft sich wieder. Der andere Abschied [...]

2017-03-30T15:55:43+00:00 30. März 2017|Categories: Christ-Sein im Alltag|Autoren: Pater Klaus Schäfer SAC|0 Comments

Wenn ein Licht aufgeht: von Pater Karl Heinen SAC

In einem Gedicht erzählt der Schriftsteller und Dichter Michael Krüger von einem zufälligen Besuch bei einem gewöhnlichen Gottesdienst in einer Dorfkirche. Alte Leute knien in engen Bänken und schauen auf einen ebenfalls alten Pfarrer, der bei seiner Predigt lustlos im Evangelium stochert. Ohne großen Trost. Ohne hilfreiche Wegweisung. [...]

Diskret, Demütig, Duldsam – darf ein Mann das noch sein? P. Müller SAC

  Die Habsburger verehren Josef als Hausheiligen; die Arbeiter haben ihn als Patron; die Spanier feiern an seinem Fest den Vatertag; Flüchtlinge und Reisende rufen ihn an, und Pius IX machte ihn zum Patron der katholischen Kirche. Bis heute ist Joseph einer der weltweit gebräuchlichsten Vornamen in nahezu hundert nationalen [...]

Der Wutbürger als Quotengarant

„Früher …“ Das Wort bekomme ich in der Medienarbeit oft zu hören. Doch ob früher alles besser war? Für eine Bewertung dieser Art bin ich wahrscheinlich noch zu jung. Medial gesehen war früher zumindest alles leichter. Denn früher gab es Papier. Und Papier ist bekanntlich geduldig. Man hatte Zeit, [...]

Aschermittwoch: von Pater Müller SAC

Die fünfte Jahreszeit , in der wir alle so kreuzfidel waren, ist vorbei. Ab heute sind wir kreuzbrav, lassen uns ein Aschenkreuz auf die Stirn zeichnen. Aber wer bitteschön sündigt denn heute noch? Allenfalls bei der dritten Schwarzwälderkirschtorte. Diese Sünde wird streng geheim gehalten ... Der Aschermittwoch erinnert uns [...]

(Un)gereimtes zur Karnevalszeit: Pater Heinz-Willi Rivert SAC

Narrenzeit ist ausgebrochen, drum sei im Reim heut ausgesprochen, was nicht vergessen werden darf und soll, weil sonst zu schnell das Maß wird übervoll, und wir uns dann verwundert die Augen reiben, weil zu viele sich dem Hass und der Gewalt verschreiben.   Manche sind auf Fastnacht ganz versessen, [...]

Richtig trösten – aber wie?: von Pater Klaus Schäfer SAC

Tröstet, tröstet mein Volk, spricht euer Gott. (Jes 40,1)   Wie sehr nicht nur einzelne Menschen, sondern auch  Gruppen und ganze Völker Trost brauchen, beschreibt der um 700 v.C. lebende Prophet Jesaja sehr deutlich. Trost braucht nicht nur der Trauernde, weil ihm ein nahestehender Mensch  verstorben ist. Trost bauchen [...]

Rosenkranz: Eine missverstandene Meditation: von P. Müller SAC

Wer Menschen oder Sachverhalte nicht kennt, ist schnell versucht, sie im negativen Licht zu sehen. So geht es auch dem Rosenkranzgebet. Wenn im Fernsehen Dokumentarfilme über monoton betende Buddhisten oder Moslems gezeigt werden, durch deren Finger eine Perlenkette gleitet, dann mit großem Respekt. Bei Christen hingegen, die ihre Perlenkette [...]