Wenn ein Licht aufgeht: von Pater Karl Heinen SAC

In einem Gedicht erzählt der Schriftsteller und Dichter Michael Krüger von einem zufälligen Besuch bei einem gewöhnlichen Gottesdienst in einer Dorfkirche. Alte Leute knien in engen Bänken und schauen auf einen ebenfalls alten Pfarrer, der bei seiner Predigt lustlos im Evangelium stochert. Ohne großen Trost. Ohne hilfreiche Wegweisung. [...]

Radikal Christlich? von Pater Karl Heinen SAC

„Du sollst nicht töten“, verlangt ein Gebot des Alten Testaments. Jesu Auslegung in der Bergpredigt geht weit darüber hinaus: „Jeder, der seinem Bruder auch nur zürnt, soll dem Gericht verfallen sein. Wer aber zu seinem Bruder sagt: Du Dummkopf! Soll dem Spruch des Hohen Rates verfallen sein; wer aber [...]

Ein religiöses Weihnachts-Gen? von Pater Heinen SAC

Saul Friedländer schreibt in seinen Lebenserinnerungen: „Ich glaube, dass ich jahrelang ein guter Lehrer war. Man sollte jedoch das Gefühl dafür haben, wann der Zeitpunkt gekommen ist, an dem man besser aufhört.“ Einer seiner Kollegen, Professor für Völkerrecht,  verpasste diesen Zeitpunkt und ging auch dann nicht, als zum  Schluss [...]

Die Angst vor dem Ungewissen

Wer den Bedarf an Veränderung nicht erkennt und auch nicht merken will,  dem verordnet der Apokalyptiker Johannes auf Patmos in seinen Endzeitreden die Rosskur: Alles muss weg, nichts bleibt, wie es war.  Erwarten braucht Mut. Er macht widerstandsfähig  gegenüber den Resignierenden, die uns - [...]

Hat die Kirche den Anschluss verpasst?: von Pater Karl Heinen SAC

Wer mit dem Zug fährt, macht nicht selten die Erfahrung, dass sein Zug hinter der angegeben Zeit zurückbleibt. Er hofft zwar, dass der Zug die verlorene Zeit noch aufholt, das aber glückt nicht immer. Das kann dazu führen, dass der Reisende den Anschluss verpasst. Ähnlich geht es uns in [...]